BirdingGermany.de

Zaunammer

Die Zaunammer brütet in einem relativ konstanten Gesamtbestand von 130-140 Revieren in Deutschland. Davon liegen rund 90 Reviere in Rheinland-Pfalz und ca. 40-50 Reviere in Baden-Württemberg (Mädlow & Model 2000).

In Rheinland-Pfalz konzentriert sich der Bestand im Bereich des Haardtrand (im Landkreis Südliche Weinstraße; <70 BP). Vor allem zum Schutz der Zaunammer wurden hier 24 Schutzgebiete eingerichtet: 

  • NSG "Haardtrand-Eichelberg", es umfasst Teile der Gemarkung Maikammer
  • NSG "Haardtrand - Im Dörnel", Gemarkung St. Martin
  • NSG "Haardtrand - Am Wingertsberg", Gemarkung St. Martin
  • NSG "Haardtrand - An der Kropsburg", Gemarkung St. Martin
  • NSG "Haardtrand - Kieferberg", Gemarkung Edenkoben
  • NSG "Haardtrand - Hinkelberg", Gemarkung Weyher
  • NSG "Haardtrand - Annaberg", Gemarkung Burrweiler und Gleisweiler
  • NSG "Haardtrand - Faulenberg", Gemarkung Gleisweiler
  • NSG "Haardtrand - Käfenberg", Gemarkung Frankweiler und Albersweiler
  • NSG "Haardtrand - Auf dem Schoeb", Gemarkung Albersweiler
  • NSG "Haardtrand - Auf dem Kirchberg", Gemarkung Albersweiler, Queichhambach und Birkweiler
  • NSG "Haardtrand - Kirchholz", Gemarkung Leinsweiler und Ilbesheim
  • NSG "Haardtrand - Geraide", Gemarkung Eschbach und Leinweiler
  • NSG "Haardtrand - Unterhalb der Madenburg", Gemarkung Eschbach
  • NSG "Haardtrand - Am Klingbach", Gemarkung Klingenmünster und Gleiszellen-Gleishorbach
  • NSG "Haardtrand - Lehnsberg", Gemarkung Gleiszellen-Gleishorbach
  • NSG "Haardtrand - Wolfsteig", Gemarkung Gleiszellen-Gleishorbach und Pleisweiler-Oberhofen
  • NSG "Haardtrand - Gottesacker", Gemarkung Pleisweiler-Oberhofen
  • NSG "Haardtrand - Steinbühl", Gemarkung Bad Bergzabern
  • NSG "Haardtrand - Am Wachtberg", Gemarkung Rechtenbach
  • NSG "Haardtrand - Am Hasenberg", Gemarkung Schweigen-Rechtenbach

Der Verbreitungsschwerpunkt in Baden-Württemberg liegt im südbadischen Oberrheintal nordwärts bis Ebersteinburg und im Hochrheintal bis in das Gebiet um Wyhlen-Grenzach. Die meisten Paare brüten in der Vorbergzone zwischen Tüllingen und Freiburg (Hölzinger 1997). Knapp außerhalb der deutschen Grenzen (in der Schweiz) nahe des Vorarlberger Rheindeltas gibt es ein weiteres Brutvorkommen mit rund 10 Paaren.

Der bevorzugte Brutlebensraum sind sonnenexponierte Hänge mit eingestreuten alten Obstbäumen, Sträuchern und Gestrüppgruppen (v.a. in extensiv bewirtschafteten Weinbergen). Im Laufe des März werden bereits die Reviere besetzt. Dann ist die Gesangsaktivität besonders hoch, wobei man Zaunammern auch in der gesamten Brutsaison von April bis August singen hören kann (Hölzinger 1997). 

< Für detaillierte Angaben zu Beobachtungsmöglichkeiten bitte dem Link folgen! >

Zurück