BirdingGermany.de

 

Sumpfohreule

Die deutsche Sumpfohreulenpopulation ist generell starken Schwankungen unterworfen (zwischen 40 und 160 Brutpaare; Ryslavy 2001). Dies trifft nicht auf die ostfriesischen Inseln in Niedersachsen zu. Diese werden regelmäßig und konstant besiedelt. Mitte der 90er Jahre brüteten hier zwischen 40 und 60 Paare. In Schleswig-Holstein hingegen brüteten Mitte der 90er Jahre zwischen 5 und 80 Paare. Die Population ist in Schleswig-Holstein also wesentlich stärkeren Schwankungen unterworfen. Wer Sumpfohreulen sehen möchte, sollte daher auf eine der ostfriesischen Inseln fahren. Zum Beispiel Borkum (9 Paare 1997), Juist (3 Paare 1997), Norderney (6 Paare 1997), Baltrum (3 Paare 1997), Langeoog (9 Paare 1997), Spiekeroog (8 Paare 1997) oder Wangerooge (1 Paar 1997). 

Quelle: Seevögel, Band 20, Heft 1, März 1999

Zurück