BirdingGermany.de

Sommergoldhähnchen

Das Sommergoldhähnchen zählt zu den 16 mitteleuropäischen Arten, die ausschließlich in Europa beheimateten sind. Über ein  Viertel der Weltpopulation brütet in Deutschland. Das Sommergoldhähnchen ist v.a. zwischen März und Oktober ein vertrauter Vogel der Nadel- und Mischwälder. Es kommt aber auch in kleinen Fichtengruppen oder auf Friedhöfen und in Gärten vor. Kaum ein europäischer Vogelbeobachter dürfte die Art noch nicht gesehen haben. Es mag dem Nichteuropäer jedoch ein wenig schwierig erscheinen, diesen Vogel zu beobachten, denn die meiste Zeit hält sich das Sommergoldhähnchen im Wipfelbereich von Nadelbäumen auf, wo es meist nur durch seinen feinen, hohen Gesang und durch die ebenso unscheinbaren Rufe auffällt.

Zurück