Wer betreibt die Seite?

Birding Germany wird von mir (Christoph Moning) seit April 2002 betrieben: Ich studiere Landschaftsplanung an der TU-München in Freising. Zur Zeit beschäftige ich mich in meiner Diplomarbeit mit dem Einfluss menschlicher Nutzung auf die Sumpfwälder in Kwa-Zulu Natal in Südafrika. Als Hobby jette ich in der Welt herum, um mir so viele Vogelarten wie möglich anzuschauen (völlig sinnfrei und umweltschädlich, ich weiß).

Zweck der Seite:

Birding Germany stellt einen kostenlosen Informationsservice für Vogelbeobachter dar. Ziel ist es, die Benutzer dieser Seite hinsichtlich der vorgestellten Gebiete mit optimalen, d.h. aktuellen und detaillierten Informationen vor allem zu Beobachtungsmöglichkeiten zu versorgen. Jeder ist dazu eingeladen, Informationen einzubringen und Gebiete vorzustellen. Weiterhin ist auch eine kleine aber hochwertige Kollektion von Reiseberichten auf der Seite zu finden. Hier ist ebenso jeder eingeladen eigene Berichte zu veröffentlichen.

Birding Germany und Naturschutz:

Da auf dieser Seite sehr viele detaillierte Hinweise auch zu geschützten Arten gegeben werden, ist die Frage berechtigt, ob derartige Informationen nicht dem Naturschutz zuwiderlaufen. Zunächst muss festgehalten werden, dass ich versucht habe, keine zu brisanten Daten ins Netz zu stellen, um unnötige Störungen zu vermeiden. Dabei gibt es natürlich kein übergeordnetes Gremium oder eine fixe Grenze, die festlegt, welche Informationen veröffentlicht werden dürfen und welche nicht. Wer daher hinsichtlich der veröffentlichten Daten an meinem grünen Gewissen zweifelt, sollte mir dies unbedingt mitteilen! Eine durch diese Seite unterstützte höhere Beobachterdichte in den vorgestellten Gebieten kann unter anderem durch viele neue Beobachtungsdaten zu einem besseren Wissen über die Gebiete und die dort beobachteten Vögel beitragen. Diese Daten sind selbstverständlich naturschutzrelevant und können bei naturschutzpolitischen Argumentationen unterstützend wirken. Ornithologisch interessierte Menschen können in den jeweiligen Gebieten auch zur öffentlichen Wertschätzung der Gebiete beitragen. Zu starken Menschenansammlungen, die sich rücksichtslos ihren Weg zu einem weiteren Tick bahnen, wird es durch diese Seite sicherlich nicht kommen.

Die zu den Gebieten vorgestellten Beobachtungsmöglichkeiten (Wege, Unterstände usw.) geben zudem eine bereits existierende "Beobachtungsinfrastruktur" wieder. Das heißt, es entstehen größtenteils keine Zusatzbelastungen für die jeweiligen Gebiete durch die auf dieser Seite gegebenen Informationen.

Mein Standpunkt ist, dass unsere Vogellebensräume im öffentlichen und politischen Ansehen zum Kulturbestandteil werden müssen, um sie zu schützen! Dies ist nur durch ein breites öffentliches Interesse möglich, das wiederum nur durch frei zugängliche Informationen erzeugt und unterstützt werden kann. Hier sehe ich das naturschutzpolitische Potential von BirdingGermany.de . 

Impressum 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Christoph Moning, Diplomingenieur (Univ) Landschaftsarchitektur/ Landschaftsplanung
Kammergasse 24
85354 Freising
e-mail: info@birdinggermany.de 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Unverlangt eingesandte Bilder, Grafiken und Texte können von birdinggermany.de im Rahmen dieses Internetauftritts kostenfrei verwendet werden. Mit der Einsendung wird birdinggermany.de das Copyright für diesen Zweck erteilt und birdinggermany.de wird von allen Pflichten gegenüber Dritten freigestellt.

_Zurück_